Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Reiki Ausbildung Zweiter Grad – traditionell nach Mikao Usui

4. September Zeit: 17:00 - 8. September Zeit: 13:00

REIKI – Ausbildung Zweiter Grad – traditionell nach Mikao Usui

Reiki (rei = Geist, Seele, das Universelle und ki = Lebensenergie) ist eine Form des Handauflegens, die zu Beginn des 20. Jahrhundert in Japan von Mikao Usui in buddhistischen Schriften wiederentdeckt und etabliert wurde. In der westlichen Welt wurde Reiki durch die Hawaiianerin Hawayo Takata verbreitet, sie war die erste Meisterin außerhalb Japans. Nachfolgerin wurde ihre Enkelin Phyllis Lei Furumoto. Reiki bedeutet „universelle Lebensenergie“. Diese Energie steht immer zur Verfügung und kann auch zu tiefer Meditation wie zur Behandlung anderer Menschen genutzt werden. Durch die Anwendung von Reiki werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, Blockaden gelöst, sowie Körper und Geist regeneriert. Schüler im Reiki durchlaufen bei einem Reikilehrer einen Einweihungsweg über drei Grade, bzw. vier Grade wenn sie nach längerer Zeit des Praktizieren selbst Lehrer werden möchten.

Im Zweiten Reiki-Grad wird die bisher erfahrene Energie um ein Wesentliches verstärkt. Du wirst nacheinander in drei Symbole und Mantras eingeweiht, die deiner Arbeit mit Reiki neue Qualitäten geben. Das gilt für deine spirituelle Entwicklung, wie auch für deine Behandlungen und Selbstbehandlungen. Du erhältst ein Symbol und ein Mantra, das den Energiefluss intensivieren wird. Du erhältst ein Symbol und ein Mantra für die Ursachen-Behandlung (Mentalbehandlung genannt), für alles das, was sich hinter einer körperlichen Störung auf psychischer und geistiger Ebene im Ungleichgewicht befindet. Und du erhältst ein Symbol und ein Mantra zur Fernbehandlung. Du wirst bei der Fernbehandlung erleben, dass Energie jenseits von Zeit und Raum wirkt, dass alles im Hier und Jetzt stattfindet. Mit diesen wertvollen Geschenken kannst du dein Leben lang praktizieren und zu einem wunderbaren Helfer in deiner Familie und im Freundeskreis werden. Als Therapeut wird Reiki in alle Deine Behandlungen mit einfließen. Vergiss dabei aber nie das Wesentliche: dich selbst stark und gesund zu erhalten und vorrangig Weisheit in deinem Leben anzustreben anzustreben.

Voraussetzung für die Teilnahme am Zweiten Reiki-Grad: Dein Wunsch, den Reiki-Weg weiterzugehen, und ein mindestens dreimonatiges Praktizieren mit den Möglichkeiten des Ersten Grades. In diesem REIKI- SOMMER kannst, wenn du dich soweit fühlst, den Zweiten Reiki-Grad gleich im Anschluss an den Ersten Grad erhalten.

Im Seminar bitte lockere, helle Kleidung tragen, keine starken Parfüms benutzen, als Dankesgabe ein paar Blumen und Obst mitbringen und für deine Notizen Schreibblock und Schreibstift. Du erhältst zum Seminar eine Begleitschrift und am Ende eine Urkunde.

Reikilehrer: Bhajan Noam, Dozent, Atemtherapeut, Heiler (DGH-Mitglied), Spiritueller Lehrer, Dichter und Mystiker, Autor von z.Z. 15 Büchern und von zahlreichen Artikeln in Zeitschriften und Magazinen, zu den Themen ganzheitliche Heilweisen, Philosophie, Religion, Spiritualität, Kolumnist für das Magazin YOGA Aktuell

 

Seminarthemen im 2. Reiki-Grad

  • Kurze theoretische Wiederholung der Themen des 1. Reiki-Grades – Nach Bedarf eine praktische Wiederholung
  • Drei Einweihungen in drei Symbole und drei Mantren (verteilt über die vier Seminartage)
  • Vorstellen des ersten Reiki-Symbols und -Mantras
  • Malen des ersten Reiki-Symbols
  • Visualisieren des ersten Reiki-Symbols
  • Einweihung in das erste Reiki-Symbol und -Mantra
  • Behandeln mit dem ersten Reiki-Symbol und -Mantra, das der Energieverstärkung und den Schutz dient
  • Eine Selbstbehandlung damit
  • Chakrabehandlung mit Reiki und Edelsteinen
  • Verschiedene Maditations- und Visualisierungsübungen
  • Raumklärung, Raumschutz
  • Vorstellen des zweiten Reiki-Symbols und -Mantras
  • Malen des zweiten Reiki-Symbols,
  • Visualisieren des zweiten Reiki-Symbols
  • Einweihung in das zweite Reiki-Symbol und -Mantra
  • Behandeln mit mit dem zweiten Reiki-Symbol und -Mantra, mit dem eine Ursachenbehandlung (Mentalbehandlung) durchgeführt wird
  • Eine Selbstbehandlung damit
  • Arbeiten mit Affirmationen
  • Verschiedene Maditations- und Visualisierungsübungen
  • Raumklärung, Raumschutz
  • Vorstellen des dritten Reiki-Symbols und -Mantras
  • Malen des dritten Reiki-Symbols,
  • Visualisieren des dritten Reiki-Symbols
  • Einweihung in das dritte Reiki-Symbol und -Mantra
  • Fernbehandlung mit mit dem dritten Reiki-Symbol und -Mantra,
  • Verschiedene Maditations- und Visualisierungsübungen
  • Klären vergangener Geschehnisse
  • Energie in zukünftige Situationen senden
  • Mentalbehandlung innerhalb der Fernbehandlung
  • Zeitversetzte Fernbehandlung
  • Die Reiki-Dusche
  • Tabus beim Fernbehandeln
  • 21 Tage Regel

 

Weitere Details:

Im Frühjahr 1922 empfing Mikao Usui (1865-1926) auf dem Kurama-Berg bei Kyoto, nach 21-tägigem Verzicht auf Nahrung und der Durchführung asketischer spiritueller Praktiken, die “Methode natürlicher Heilung spiritueller Lebensenergie” … seitdem bekannt als ‘Reiki’ … nun bereits seit hundert Jahren in der Welt, und mittlerweile rund um den Globus verbreitet. Jeder kann diese wunderbare Kraft empfangen. Und in jedem Haus, in jeder Familie, sollte zumindest eine Heilerin, ein Heiler sein, der für beständigen Segen und die Gesundheit seiner Liebsten sorgt.

Einführung:

Jeder Mensch ist ein Kristall, ein aus sich selbst heraus leuchtender Stern in diesem Universum in Verbundenheit mit allen anderen Sternen. Reiki, ein göttlicher Lichtweg, kann dir diese Wahrheit wieder bewusst machen, wenn dir der Zugang zu ihr verloren gegangen ist. Reiki weckt den schlummernden Funken in dir, macht ihn dir bewusst und macht dir zugleich zur Aufgabe, diesen Funken auch in anderen zu wecken, um letztlich die gesamte Schöpfung zu erleuchten. Ich schreibe hier über Reiki aus der Sicht eines Mystikers. Es kann deshalb in manchen Passagen ungewöhnlich für dich klingen. Das wirkliche Leben ist in jedem Augenblick ungewöhnlich und immer unbekannt. Du kannst nicht zweimal in denselben Fluss steigen, sagte der griechische Philosoph Heraklit, denn der Fluss ist in jedem Augenblick neu und auch du wirst ein anderer sein. In Wahrheit kannst du sogar nicht ein einziges Mal in denselben Fluss steigen, denn während deines Hineinbegebens fließt er davon und andere Wasser eilen herbei. Und so ist auch das Leben: immer neu, immer frisch, quicklebendig. Wie wäre es sonst das Leben! Ein Mystiker blickt in die Tiefe von allem. Auch jemand, der Reiki zu üben beginnt, wird immer tiefer in die Dinge schauen. Das ist sein Weg und Reiki ist das Werkzeug dazu.

Der Atem ist das Bindeglied zum allerersten Lebensfunken, den der erste erschaffene Mensch von Gott eingehaucht bekam. Im Atem ist es aber das Prana, die Energie, das Ki, das uns mit allen Wesen eint. Dieses Ki im Reiki, der universellen Lebensenergie, ist die natürliche lebensverbindende, heilende und bewusstseinserweiternde Kraft, in die du eingeweiht wirst und mit der du umzugehen erlernst. Reiki ist Lebendigkeit, ist Freude, ist ein immer neuer kreativer Schub, der dein Leben wandeln wird, der ihm einen tieferen Sinn und neue sinnstiftende Aufgaben gibt. Das Annehmen dieses Geschenks liegt alleine in deiner Bereitschaft, in deinem Willen und in deinem Mut zur Veränderung, zur Erweiterung deines Erfahrungshorizontes und deiner Liebesfähigkeit.

Ein Einweihungsweg

Um Reiki weitergeben zu können, brauchst du im eigentlichen Sinn nichts zu lernen. Reiki ist ein Geschenk in Form eines Einweihungsweges, zu dem es nur deiner inneren Bereitschaft bedarf. Mittels Symbole und Mantras öffnet der Reiki-Meister in einem Einweihungsritual deine Energiebahnen und Chakras zum Empfangen der universalen Energie. Es ist ein Stufenweg, der über vier Grade bis zur Reikilehrer-Ausbildung führt.

Er beginnt mit dem 1. Grad, der ausschließlich für den eigenen Gebrauch und das Behandeln in der Familie gedacht ist. Du erhältst an einem Wochenende vier Einweihungen und bekommst eine Meditation, die Gassho-Meditation, und viele verschiedene Selbstbehandlungs- und Behandlungsmöglichkeiten gezeigt, die an diesem Wochenende geübt werden.

Mit dem 2. Grad wirst du befähigt, die Energie verstärkt zu empfangen und erhältst als „Werkzeuge“ drei Symbole und drei Mantras. Eins der Symbole und Mantras dient der Verstärkung der Energie und auch als Schutz, eins gebrauchst du für eine Mentalbehandlung, eine Behandlung der tieferen Ursachen eines Problems und eins befähigt dich zu Fernbehandlungen. Auch den 2. Grad empfängst du im Verlauf eines Wochenendes. Du wirst gesondert in jedes der drei Symbole und Mantras eingeweiht, um dabei deren unterschiedliche Energiequalitäten zu erfahren. Du wirst in mehrere Meditationen mit den Mantras und Symbolen eingeführt und die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten werden ausführlich geübt.

Mit dem 3. Grad, dem sog. Meistergrad, beginnt dein Weg zur Meisterschaft in diesem Leben. Du erhältst drei Einweihungen in ein weiteres Symbol und Mantra. Damit steht dir die stärkste Form an Heilenergie zur Verfügung. Erst mit dem 3. Grad und deinen vorausgegangenen Erfahrungen an dir selbst und im Familien- und Freundeskreis bist du wirklich befähigt therapeutisch mit Patienten zu arbeiten (vorausgesetzt, du hast schon einen therapeutischen Beruf).

Der 4. Grad ist die Ausbildung zum Reikilehrer. Hierzu erhältst du keine weiteren Einweihungen, du wirst vielmehr in das Einweihungssystem für die verschiedenen Grade eingeführt, die unterschiedlichen Einweihungsrituale werden ausführlich geübt, sämtliche Behandlungen und Meditationen werden erläutert und du erhältst alle Informationen zum Aufbau und Ablauf der Seminare. – Die Reikilehrer-Ausbildung wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Bei mir dauert sie 14 Tage und als angehender Reikilehrer hast du den Vorteil, dass du nach einer mehrtägigen intensiven Vorbereitung gemeinsam mit mir selbstverantwortlich Schüler einweihst und die Gruppen mit anleitest.

VERTIEFENDES ZU REIKI

AUF DEM REIKI-WEG …

entfalten oder verstärken sich allmählich deine intuitiven Kräfte, deine innere Klarheit, das Bewusstsein für deinen Weg, dein körperliches und energetisches Empfinden, deine Widerstandskräfte (körperlich, psychisch und geistig), deine innere Gelassenheit und deine innere Flamme, deine Selbstliebe, deine Empathiefähigkeit, deine Fähigkeiten als Heiler, deine Weisheit.

Was ist Reiki?

Reiki ist zunächst ein Name für die universelle Lebensenergie. „Rei“ bedeutet „göttliche Gabe“ und „Ki“ ist das japanische Wort für Lebensenergie, das in China „Chi“, in Ägypten „Ka“, in Indien „Prana“, im Westen „Od“ (Odem) und nach Wilhelm Reich „Orgon“ genannt wird. Reiki wird aber auch das Einweihungssystem bezeichnet, das uns die universelle Lebensenergie stufenweise zugänglich macht. Es handelt sich bei ihm vorrangig um einen spirituellen Entwicklungsweg. Erst an zweiter Stelle steht der positive Nebeneffekt, das Heilen. Schon in den alten Veden wird davor gewarnt, Energie, die man durch Rituale, dem Gebrauch von Mantren oder während der Meditation erlangt, nach außen zu „verschwenden“ oder damit „beeindruckende Kunststücke zu machen“. Sie soll vielmehr ausschließlich dem eigenen spirituellen Entwicklungsprozess dienen. Auf der anderen Seite erfahren viele Menschen in der Gegenwart von Meistern spürbare Veränderungen in ihrem Energiesystem und auch Heilung, ohne dass dieser handelnd einschreitet. Wenn Reiki für uns in erster Linie Meditation ist und bleibt, dann mag es durchaus legitim sein, jemand in das Feld der Energie dieser Meditation mit aufzunehmen. Es handelt sich also um eine gänzlich andere Form von „Behandlung“, die man eher als ein „freundliches Miteinbeziehen“ bezeichnen sollte. Wir machen uns durch ein kleines Ritual zum Kanal für die universelle Lebensenergie, profitieren davon zu unserem eigenen Wohl und Wachstum und laden jemand ein, auf seine individuelle Weise mitzuprofitieren.

Woher kommt Reiki?

Reiki kommt aus Japan. Seine Ursprünge vermutet man jedoch im nordindischen und tibetischen Vajrayana-Buddhismus (Diamant-Fahrzeug). Vajrayana, Mantrayana oder Tantrayana ist eine buddhistische Strömung, die etwa im 4. Jahrhundert in Indien aus dem Mahayana-Buddhismus (dem großen Fahrzeug) entstand. Besondere Verbreitung fand sie in der buddhistischen Tradition von Tibet und der Mongolei, in geringerem Umfang auch im chinesischen und im japanischen Buddhismus. Reiki, wie wir es im Westen kennen und wie es in Japan tradiert wird, geht auf Mikao Usui zurück, den Wiederentdecker und Neubegründer dieses alten spirituellen Weges.

Mikao Usui

Mikao Usui wurde am 15. August 1865 in Yamagata in der Präfektur Gifu geboren und starb am 9. März 1926 in Fukuyama in der Präfektur Hiroshima. Aus einer wohlhabenden Familie stammend, war er im weltlichen Leben ein Kaufmann, von Kind auf an interessierten ihn jedoch am meisten Religion und Spiritualität. Er las die heiligen Schriften vieler Traditionen und lernte dafür mehrere Sprachen wie Chinesisch, Englisch und Sanskrit. Er war verheiratet und hatte eine Tochter und einen Sohn. Mikao Usui besuchte häufiger ein Kloster auf dem heiligen Berg Kurama in Kyoto, um zu meditieren und in den alten Schriften zu studieren. In diesen entdeckte er eines Tages lang vergessene Einweihungsrituale, verschiedener Symbole und Mantren zu einem der zahllosen buddhistischen Erleuchtungswege. Da es keinen Meister gab, der ihn hätte einweihen können, sondern nur die Schriften, begann er, der Existenz vertrauend, 21 Tag zu fasten und zu meditieren und hoffte auf ein Zeichen des Himmels. Am letzten Tag der Klausur kam ein helles Licht über ihn und vor seinem inneren Auge erschienen die Symbole als eine Bestätigung der Existenz. Von da ab trug er die Heilkraft des Reiki in sich. Er heilte zunächst in seiner Familie und ging dann in die Armenviertel, wo er viel Elend vorfand und mit Reiki Abhilfe schaffen wollte. Nach etlicher Zeit bemerkte er aber, dass sich nichts änderte, dass die gleichen Menschen immer wieder kamen, statt ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Von da an begann er fünf Lebensregeln zusätzlich zu seinem Behandeln weiterzugeben und ermahnt die Heilungssuchenden, sie zu verinnerlichen und ihr Leben danach auszurichten.

Aus Dankbarkeit für sein Werk ließen seine Schüler einen Gedenkstein errichten mit der Inschrift: “Wer ernsthaft lernt und hingebungsvoll an sich selbst arbeitet, um seinen Körper und seinen Geist zu verbessern und ein besserer Mensch zu werden, ist ein ‘Mensch von großem Geist’. Die Menschen, die diesen Großen Geist zum Wohle der Gesellschaft nutzen, um ihnen den rechten Weg zu zeigen und Gutes zu tun, nennt man Lehrer.

Einer dieser Lehrer war Dr. Mikaomi Usui. Er lehrte die Menschen das Reiki des Universums.”

 

Eine von vielen Dankbekundungen an mich

Lieber Bhajan,

ich hoffe es geht dir gut. Von ganzem Herzen möchte ich mich bei dir bedanken. Danken für diesen wunderbaren Prozess den du mir mit der Einweihung in alle 3 Reiki Grade, die ich von 2018-2020 von dir erhalten habe, in mir ausgelöst haben.

Niemals hätte ich gedacht, dass das was in deiner Beschreibung der 3 Reikigrade steht tatsächlich wahr werden kann… aber ja doch, kann es!

Danke, dass du das teilst, deiner Umwelt dieses Geschenk zur Verfügung stellst uns daran teilhaben lässt!

Du hast meinen Transformationsprozesses der durch meine Yogalehrerausbildung in Gang gesetzt wurde so wunderbar unterstützt, du warst für mich da als ich dich/ das was du mir gegeben hast so dringend brauchte, vermutlich ohne dass wir beide es wussten. Aber das ist auch vollkommen okay, weil es unwichtig ist/ war, weil geschehen ist was geschehen sollte…

Ich liebe dein Buch Lebensrezepte, die Edelsteine, die ich bei dir für die Reikibehandlung von dir bekommen habe und ich möchte mir auch deine anderen Bücher gerne mal anschauen. Gerne möchte ich auch mal eine Reiki Fernbehandlung bei dir „buchen“, wenn das möglich ist. Du bist ein wundervoller Reiki Meister, deine Energie ist unglaublich, ich würde sie gerne mal wieder spüren. In tiefer Dankbarkeit, von ganzem Herzen alles Liebe und Gute für dich, S

 

Ergänzende Informationen direkt von Bhajan

Details

Beginn:
4. September Zeit: 17:00
Ende:
8. September Zeit: 13:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

SEINZ Wisdom Resort
Kurhausstr. 1
Bad Kohlgrub, Bayern 82433 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon
+49 8845 970
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

SEINZ Wisdom Resort
Telefon
08845-970
E-Mail
hallo@seinz.de
Veranstalter-Website anzeigen
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.